In­tel­li­gen­te Park­platz­su­che

Auf dem Kon­gress des Zu­kunfts­rats der Baye­ri­schen Wirt­schaft am 08. Ju­li 2015 prä­sen­tier­te die BMW Group auf der Platt­form „Ver­netz­te Sys­te­me: En­er­gie, Mo­bi­li­tät, Me­cha­tro­nik“ ein Sys­tem zur in­tel­li­gen­ten Park­platz­su­che in Groß­städ­ten.

Die lang­wie­ri­ge Park­platz­su­che ge­hört in vie­len in­ner­städ­ti­schen Wohn­ge­bie­ten zum All­tag und ist so­wohl für die Fah­rer als auch für die An­woh­ner be­las­tend. Der­zeit ent­wi­ckelt die BMW Group ei­ne „Dy­na­mi­sche Park­wahr­schein­lich­keits­pro­gno­se“. Sie zeigt dem Fah­rer im Na­vi­ga­ti­ons­sys­tem des Fahr­zeugs die ak­tu­ell mög­li­chen Par­k­op­tio­nen im Ziel­ge­biet an. So kön­nen ge­zielt die Park­be­rei­che auf­ge­sucht wer­den, in de­nen ak­tu­ell nicht zu vie­le an­de­re Ver­kehrs­teil­neh­mer auf Park­platz­su­che sind.

Grund­la­ge des Sys­tems ist ei­ne di­gi­ta­le Kar­te der vor­han­de­nen Stell­flä­chen des öf­fent­lich zu­gäng­li­chen Park­raums. Beim Park­vor­gang auf die­sen Stell­flä­chen lie­fer­ten meh­re­re Tau­send Fahr­zeu­ge ei­ner Test­flot­te an­ony­mi­sier­te Be­we­gungs­da­ten. Ein­mal, wenn ein Fahr­zeug ei­nen Stell­platz ver­las­sen hat­te, aber auch, wenn ei­ne Park­flä­che ge­sucht wur­de.

Aus der di­gi­ta­len Kar­te, kom­bi­niert mit dem lo­ka­len Pro­gno­se­mo­dell und den Par­kin­for­ma­tio­nen, er­rech­net die For­schungs­an­wen­dung die ak­tu­ell mög­li­chen Par­k­op­tio­nen in ei­nem Ge­biet, z.B. in ei­nem Stadt­vier­tel, das im Bord­dis­play an­ge­zeigt wird. Die Ge­nau­ig­keit der Pro­gno­se steigt, je mehr Fahr­zeu­ge Da­ten lie­fern. Der Par­kin­for­ma­ti­ons­ser­vice soll in na­her Zu­kunft in die Fahr­zeu­ge des Car­sha­ring-An­ge­bots Dri­veNow im­ple­men­tiert wer­den.

Pu­bli­ka­tio­nen