Bay­Wa Droh­ne

Droh­nen lie­fern be­reits heu­te viel­fäl­ti­ge In­for­ma­tio­nen für die Land­wirt­schaft, um res­sour­cen­scho­nend und nach­hal­tig zu wirt­schaf­ten. Zu­dem wer­den Droh­nen auch zur bio­lo­gi­schen Be­kämp­fung von Schäd­lin­gen ein­ge­setzt.

Schlupf­wes­pen als Nütz­lin­ge.

Beim Mais­an­bau kann der Mais­züns­ler wirt­schaft­lich be­deu­ten­den Scha­den an­rich­ten. Ei­ne in­no­va­ti­ve und wir­kungs­vol­le Be­kämp­fungs­mög­lich­keit stellt der Ein­satz von Nütz­lin­gen (Schlupf­wes­pen) dar. Da­zu wer­den mit Hil­fe ei­nes GPS-ge­steu­er­ten Mul­ti­ko­pters die Mais­flä­chen wäh­rend des Be­fall­zeit­raums be­flo­gen und in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den Kap­seln mit Schlupf­wes­pen (Tri­cho­gram­men) auf dem Feld aus­ge­bracht. Die­se Nütz­lin­ge zer­stö­ren die Ei­ge­le­ge des Mais­züns­lers und be­kämp­fen die­sen wirk­sam. Der Ein­satz von Schlupf­wes­pen bie­tet ei­nen sehr ho­hen Wir­kungs­grad bei höchs­ter Um­welt­ver­träg­lich­keit.

Pu­bli­ka­tio­nen