Neue Wert­schöp­fung durch Di­gi­ta­li­sie­rung

Drei zen­tra­le Ei­gen­schaf­ten kenn­zeich­nen die Di­gi­ta­li­sie­rung: die Ver­net­zung von Men­schen und Din­gen, die Vir­tua­li­sie­rung von Pro­duk­ten und Pro­zes­sen so­wie der Aus­tausch von Da­ten und Wis­sen. Auf der Kom­bi­na­ti­on die­ser drei Ei­gen­schaf­ten und der Aus­wer­tung und Wei­ter­ent­wick­lung von Da­ten und Wis­sen bau­en zu­neh­mend au­to­ma­ti­sier­te und au­to­no­me Sys­te­me auf.

We­sent­li­che Trei­ber bzw. Ba­sis­tech­no­lo­gi­en der Di­gi­ta­li­sie­rung sind

  • Sen­so­rik und Ak­tua­to­rik Ver­bin­dung zwi­schen rea­ler und vir­tu­el­ler Welt
  • In­ter­net­tech­no­lo­gi­en für die In­for­ma­ti­ons­über­tra­gung
  • Soft­ware zur Trans­for­ma­ti­on von Da­ten in Wis­sen, zur Pro­zess­steue­rung und Ent­schei­dung.

Die öko­no­mi­schen Be­son­der­hei­ten der Di­gi­ta­li­sie­rung lie­gen vor al­lem dar­in, dass das in Da­ten oder Da­ten­mo­del­len ver­kör­per­te Wis­sen na­he­zu kos­ten­los ko­piert wer­den kann und die Grenz­kos­ten für die Ver­brei­tung ei­ner zu­sätz­li­chen In­for­ma­ti­on eben­falls na­he null lie­gen (Null-Grenz­kos­ten-Ei­gen­schaft). Auch für die La­ge­rung / Spei­che­rung des Wis­sens ent­ste­hen im Ver­gleich zu rea­len Gü­tern ver­nach­läs­sig­ba­re Kos­ten. Die­se Ei­gen­schaf­ten sind eng mit den Be­son­der­hei­ten des zen­tra­len „Pro­dukts“ Soft­ware ver­bun­den: Ho­hen Fix­kos­ten bei der Ent­wick­lung ste­hen nied­ri­ge Kos­ten für Ko­pi­en und Ver­brei­tung ge­gen­über, was zu ei­ner ho­hen Ska­lier­bar­keit führt. Gleich­zei­tig ist auch ei­ne Wei­ter­ent­wick­lung nach der Aus­lie­fe­rung mög­lich und ge­bo­ten. Aus den Kern­ele­men­ten der Di­gi­ta­li­sie­rung fol­gen zahl­rei­che neue Mög­lich­kei­ten, de­ren Um­set­zung zu­sätz­li­che Wert­schöp­fung ge­ne­rie­ren und auch über den en­gen volks­wirt­schaft­li­chen Be­griff hin­aus wei­te­ren Mehr­wert schaf­fen kann.

Neue Wert­schöp­fung durch Di­gi­ta­li­sie­rung

Bei­spiel In­dus­trie

 

Die mit der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on ver­folg­ten Zie­le glei­chen sich in den ver­schie­de­nen un­ter­such­ten Sek­to­ren und Bran­chen.

Im Kern gibt es über­all drei gro­ße An­wen­dungs­fel­der, auf de­nen die Di­gi­ta­li­sie­rung neue Wert­schöp­fung schaf­fen kann: Op­ti­mie­rung von Pro­zes­sen, Pro­dukt­ver­bes­se­run­gen bzw. neue Pro­duk­te und op­ti­mier­te oder neue Ge­schäfts­mo­del­le.

 

Pu­bli­ka­tio­nen