Per­so­na­li­sier­te Prä­ven­ti­on auf Ba­sis von Vi­tal­wer­ten

Prä­ven­ti­on der Zu­kunft

BO­DYLABS bie­tet in nur 15 Mi­nu­ten ei­nen um­fas­sen­den Ge­sund­heits­check an, der Spaß macht. Die Er­geb­nis­se wer­den in Echt­zeit in der BO­DY- LABS-App aus­ge­wer­tet und den Teil­neh­mern er­klärt. Die Soft­ware er­stellt für je­den Nut­zer ein per­so­na­li­sier­tes Prä­ven­ti­ons­pro­gramm auf Ba­sis des er­ho­be­nen Ri­si­ko­pro­fils. Ärz­te be­ra­ten die Teil­neh­mer in ei­ner an­schlie­ßen­den Vi­deo­kon­sul­ta­ti­on und ver­fei­nern die Prä­ven­ti­ons­pro­gram­me. Die BO­DYLABS-App lernt mit je­der Nut­zung, wel­che Prä­ven­ti­ons­maß­nah­men für Kun­den­pro­fi­le gut an­ge­nom­men wer­den. Fol­ge-Check-ups zei­gen die Ef­fek­ti­vi­tät der Maß­nah­men. Die Ver­rin­ge­rung der Ri­si­ken kann für ein Kol­lek­tiv mo­ne­tär be­zif­fert wer­den.

 

Uni­ver­sell ein­setz­bar

Das BO­DYLABS-La­bor er­mög­licht die Er­fas­sung von 60 Vi­tal­wer­ten. Es ist mo­bil und kann oh­ne Fach­per­so­nal an fast je­dem Ort be­trie­ben wer­den. Das La­bor be­nö­tigt nur et­wa 10 m² Platz und eig­net sich so ins­be­son­de­re für den Ein­satz in Un­ter­neh­men oder in Fit­ness­stu­di­os. Das Pro­dukt be­sitzt ei­ne Me­di­zin­pro­dukt­zer­ti­fi­zie­rung (CE) und der Da­ten­schutz wur­de vom TÜV va­li­diert.

 

Nut­zen für den Kun­den

BO­DYLABS bie­tet das Scree­ning ge­gen­wär­tig Ar­beit­ge­bern an. Bis zu 50 % der Mit­ar­bei­ter neh­men teil, der Zeit­auf­wand ist ge­ring. Der Check-up er­zielt über­ra­gen­de Zu­frie­den­heits­wer­te (100 %). Bei 5 % – 10 % der Mit­ar­bei­ter wer­den erns­te Pro­ble­me iden­ti­fi­ziert. Sie wer­den in das Ge­sund­heits­sys­tem ein­ge­steu­ert. Über die App kön­nen ge­zielt Ri­si­ko­fak­to­ren der Mit­ar­bei­ter mit di­gi­ta­len Pro­gram­men adres­siert wer­den, oh­ne dass der Ar­beit­ge­ber di­rek­ten Ein­fluss auf die Mit­ar­bei­ter aus­übt. BO­DYLABS ist da­mit ein „Em­ployee Be­ne­fit“, das dem Ar­beit­ge­ber Geld spart. Die Fir­men er­hal­ten ei­nen ag­gre­gier­ten Re­port der Mit­ar­bei­ter-Ge­sund­heit, je­doch kei­ne Ge­sund­heits­da­ten ein­zel­ner Mit­ar­bei­ter.

Pu­bli­ka­tio­nen