Lö­sun­gen für den Pfle­ge­not­stand

Bei der C&S Com­pu­ter und Soft­ware GmbH ste­hen tech­ni­sche Lö­sun­gen für den Pfle­ge­not­stand und mit­tel­fris­ti­ge Pfle­gein­no­va­tio­nen im Mit­tel­punkt. Bei­spie­le da­für sind:

 

Do­ku2Go

Mit Do­ku2Go bie­tet das Un­ter­neh­men ein mo­der­nes Ar­beits­mit­tel für Pfle­ge­kräf­te, mit dem Ab­wei­chungs­be­rich­te per Spra­che in ein Smart­pho­ne ein­ge­ben, Vi­tal­wer­te des Be­woh­ners un­mit­tel­bar er­fasst, Ar­beits­plä­ne ab­ge­ru­fen und Not­fall­num­mern an­ge­wählt wer­den kön­nen. Die Kop­pe­lung an As­sis­tenz­sys­te­me er­mög­licht neue For­men der an­lass­be­zo­ge­nen Pfle­ge.

 

Mo­bi­As­sist

Mo­bi­As­sist ist ein As­sis­tenz­sys­tem für de­men­zi­ell Er­krank­te und de­ren An­ge­hö­ri­ge, das C&S im Rah­men ei­nes BMBF-Pro­jekts un­ter an­de­rem ge­mein­sam mit der Deut­schen Sport­hoch­schu­le Köln, der Cha­rité Ber­lin und der Uni­ver­si­tät Sie­gen ent­wi­ckelt hat. Im Be­reich As­sis­tenz­ro­bo­tik forscht das Un­ter­neh­men in BMBF-Pro­jek­ten an si­che­ren und fle­xi­blen Mensch-Ro­bo­ter-In­ter­ak­ti­ons­sze­na­ri­en (SI­NA, NI­KA), um ein kon­text­sen­si­ti­ves und po­si­tiv so­zia­les Nut­zer­er­leb­nis für Pfle­ge­be­dürf­ti­ge zu schaf­fen. Ge­mein­sam mit der Uni­ver­si­tät Augs­burg (Lehr­stuhl Prof. Dr. Reif) und dem vom ZD.B ge­för­der­ten stu­den­ti­schen In­no­va­ti­ons­la­bor für „Kol­la­bo­ra­ti­ve Ro­bo­tik“ wer­den ers­te Pro­to­ty­pen ent­wi­ckelt.

 

Nut­zen für die Pfle­ge

C&S-Lö­sun­gen für die Pfle­ge op­ti­mie­ren Pro­zes­se in­ner­halb von Ein­rich­tun­gen und Diens­ten, ver­bes­sern die Qua­li­tät der Pfle­ge, re­du­zie­ren den Stress der Pfle­ge­kräf­te und sen­ken gleich­zei­tig die Kos­ten.

  • Re­duk­ti­on des Do­ku­men­ta­ti­ons­auf­wan­des
  • Ent­las­tung und Stress­re­duk­ti­on beim Pfle­ge­per­so­nal
  • Ver­bes­se­rung der Be­woh­ner­si­tua­ti­on

Pu­bli­ka­tio­nen