Aussteller beim OnlineKongress

Planen + Optimieren

Fraun­ho­fer IBP Pi­lot­pro­jekt »BI­MiFhG«

BIM-Im­ple­men­tie­rung und Di­gi­ta­li­sie­rung in Fraun­ho­fer Bau­pro­jek­te

Ein Ver­bund von Fraun­ho­fer-In­sti­tu­ten un­ter­stützt die zen­tra­le Bau­ab­tei­lung der Fraun­ho­fer-Ge­sell­schaft da­bei, die An­wen­dung des Ver­fah­rens Buil­ding In­for­ma­ti­on Mo­de­ling (BIM) für Pla­nung, Bau und Be­trieb von In­sti­tuts­ge­bäu­den ein­zu­füh­ren.

Es wur­de da­zu ein um­fas­sen­des BIM-Kon­zept um­ge­setzt, das die breit ge­fä­cher­ten An­for­de­run­gen der For­schungs­ge­sell­schaft ab­deckt. Fer­ner wur­de durch die Be­glei­tung ei­nes In­sti­tut-Neu­baus ei­ne Re­fe­renz für BIM-Pro­jek­te der Fraun­ho­fer-Ge­sell­schaft ge­schaf­fen.
Die Über­tra­gung der Er­kennt­nis­se auf wei­te­re Bau­maß­nah­men öf­fent­li­cher For­schungs­bau­ten ist deutsch­land­weit von ho­hem In­ter­es­se, da es hier­zu bis­wei­len nur we­ni­ge Er­fah­rungs­wer­te gibt.

Im Fo­kus der BIM-Ein­füh­rung stan­den die Stan­dar­di­sie­rung von Nut­zer­an­for­de­run­gen, die Qua­li­tät der Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Pla­nungs­be­tei­lig­ten so­wie ein op­ti­mier­ter Pla­nungs- und Aus­schrei­bungs­pro­zess mo­der­ner For­schungs­bau­ten. Die Öf­fent­lich­keit adres­sie­rend, bie­tet die Fraun­ho­fer-Ge­sell­schaft ei­nen Teil der Pro­jekt­er­geb­nis­se als frei zu­gäng­li­che Do­ku­men­te an: die Auf­trag­ge­ber-In­for­ma­ti­ons­an­for­de­run­gen (AIA), das so­ge­nann­te BIM-Hand­buch und die be­son­de­ren Ver­trags­be­din­gun­gen BIM der Fraun­ho­fer Ge­sell­schaft.