Ty­cho NT.6 – Bio­phar­ma­zeu­ti­ka un­ter die Lu­pe ge­nom­men

Bio­tech­no­lo­gisch her­ge­stell­te Me­di­ka­men­te wie das Krebs­me­di­ka­ment Her­cep­tin® sind ei­ne der viel­ver­spre­chends­ten Wirk­stoff­klas­sen in der Me­di­zin. Die­se auch Bio­phar­ma­zeu­ti­ka oder Bio­lo­gi­cals ge­nann­ten Bio­mo­le­kü­le sind bis zu 1000-mal kom­ple­xer als her­kömm­li­che Me­di­ka­men­te wie zum Bei­spiel As­pi­rin®. Es sind des­we­gen neue Ver­fah­ren und phy­si­ka­li­sche Mess­me­tho­den not­wen­dig, um die­se Bio­mo­le­kü­le zu ent­wi­ckeln und bei de­ren Her­stel­lung die Qua­li­tät zu über­wa­chen. Für die­sen An­wen­dungs­be­reich hat die Na­no­Tem­per Tech­no­lo­gies GmbH das La­bor­mess­ge­rät Ty­cho® NT.6 ent­wi­ckelt. Im Ty­cho® NT.6 wird ein in­no­va­ti­ves na­no-op­ti­sches Mess­ver­fah­ren ein­ge­setzt, um in ei­nem Schritt die Qua­li­tät die­ser hoch­kom­ple­xen Bio­phar­ma­zeu­ti­ka zu un­ter­su­chen. Mit ei­nem win­zi­gen, nur we­ni­ge Mi­kro­li­ter gro­ßen Trop­fen der Pro­be er­fah­ren die For­scher in­ner­halb drei Mi­nu­ten, ob ein vor­lie­gen­des Bio­phar­ma­zeu­ti­kum ih­ren Er­war­tun­gen ent­spricht. Da­bei wird der For­scher von ei­ner in­tel­li­gen­ten Soft­ware des Mess­ge­räts un­ter­stützt, die über ei­nen sog. „Si­mi­la­ri­ty In­dex“ un­ter­schied­li­che Mo­le­kü­le mit­ein­an­der ver­gleicht. Auf ei­nen Blick kann der For­scher z. B. ein ori­gi­na­les Bio­phar­ma­zeu­ti­kum mit sei­ner Ko­pie, ei­nem Bio­si­mi­lar, ver­glei­chen und auch von­ein­an­der un­ter­schei­den. Der­zeit wird der Ty­cho® NT.6 noch haupt­säch­lich im Be­reich der Me­di­ka­men­ten­for­schung und For­mu­lie­rungs­ent­wick­lung ein­ge­setzt. Ge­rin­ger Pro­be­ver­brauch, schnel­le Mes­sun­gen, in­tel­li­gen­te Soft­ware und leich­te Be­dien­bar­keit er­mög­li­chen den For­schern, sich auf ih­re Be­ru­fung, die Ent­wick­lung von hoch­wer­ti­gen Me­di­ka­men­ten, zu kon­zen­trie­ren.

Pu­bli­ka­tio­nen